Grundstücksentwässerung Genehmigung

    Genehmigung

    Im Zuge der Planung für ein neues Bauvorhaben ist ein Antrag auf Entwässerungsmitteilung zu stellen. In dieser werden die Randbedingungen für Planung der Grundstücksentwässerung und den Anschluss an die öffentliche Kanalisation mitgeteilt.

    Die Planung der Grundstücksentwässerungsanlage an die öffentliche Kanalisation wird aber erst mit der danach zu beantragenden Benutzungserlaubnis genehmigt.

    Vor Beginn der Arbeiten im öffentlichen Straßenraum muss die von Ihnen gewählte, zugelassene Baufirma einen Antrag auf Anschlussgenehmigung stellen. Wenn der Anschluss am öffentlichen Kanal hergestellt ist, muss dieser vom WBH abgenommen werden.