Entwässerung Grundstücksentwässerung Genehmigung

Entwässerungsmitteilung

Um Informationen über die entwässerungstechnische Erschließung eines Grundstückes zu erhalten, ist beim WBH eine Entwässerungsmitteilung per  Formular  zu beantragen.
Fügen Sie Ihrem Antrag bitte einen Lageplan mit Darstellung des geplanten Bauvorhabens bei.
Für die Planung Ihres Kanalanschlusses enthält die Entwässerungsmitteilung folgende wichtige Angaben:

  • Auszug aus dem Kanalbestandsplanwerk des WBH mit
    - Lage und Art der öffentlichen Kanalisation mit Haltungslängen
    - Schächte mit Sohl- und Deckelhöhen
    - Dimension der einzelnen Kanäle
  • Hinweise über eventuelle Einleitungsbedingungen / -beschränkungen
  • Besonderheiten

Die Höhe der Verwaltungsgebühr für diese Entwässerungsmitteilung richtet sich nach der Größe des zu erstellenden Kanalbestandsplanes (in der Regel DIN A 4) und der Bearbeitungszeit.

Sie ist bei einfachen Entwässerungsmitteilungen folgendermaßen gestaffelt:

  • DIN A 4: 38,00 Euro
  • DIN A 3: 45,00 Euro
  • DIN A 2: 65,00 Euro
  • DIN A 1: 80,00 Euro

Die Entwässerungsmitteilung hat ein halbes Jahr Gültigkeit.

Hierbei handelt es sich lediglich um eine Auskunft, mit der noch keine Berechtigung zum Anschluss an die öffentliche Kanalisation verbunden ist.

Die Entwässerungsmitteilung sollte gut aufbewahrt werden, damit die hier gemachten Vorgaben bei der Entwässerungsplanung beachtet werden können.