Bau Verkehrstechnik

Verkehrsmanagement / LKW-Routing-System / Verkehrszentrale NRW

Verkehrsmanagement

Verkehre gezielt erfassen, leiten, steuern – das sind wichtige Ziele eines Verkehrsmanagementsystems. Auswirkungen stellt der Verkehrsteilnehmer ständig fest, wenn z. B. der Bus vor allen anderen wartenden Verkehrsteilnehmern fahren kann oder der LKW-Verkehr zeitweise bestimmte Streckenabschnitte nicht befahren darf. Eine verkehrsabhängige Schaltung von Lichtsignalanlagen oder die gezielte Führung zu freien Parkhäusern zur Vermeidung von Park-Suchverkehr sind weitere Funktionalitäten, die den Verkehrsablauf optimieren. Ein vernetztes Datenleitungssystem ermöglicht somit verschiedenen am Straßenverkehr beteiligten Fachdienststellen, Einfluss zu nehmen. In Amsterdam ist es z. B. möglich, alle Ampeln auf dem Fahrweg der Königin auf GRÜN zu schalten, in Hagen wird auf einigen Strecken den Bussen des öffentlichen Personennahverkehrs auf bestimmten Strecken freie Fahrt gewährt.


LKW-Routing-System

Die LKW-Verkehre gezielt über leistungsfähige Straßen zu den Gewerbegebieten führen und dabei besonders immissionsbelastete Bereiche im Stadtgebiet auf der Streckenführung zu vermeiden sind wesentliche Ziele des LKW-Routing-Systems Hagen. Zunächst sind die Gewerbegebiete Lennetal, Hohenlimburg, Volmetal und West über die Großwegweisung umfangreich ausgeschildert. Somit soll möglichst gewährleistet sein, dass der Schwerlast- und Lieferverkehr besonders leistungsfähige Straßen zum Gewerbegebiet fährt.

Problematisch wird es in der Innenstadt z. B. auf dem Märkischen Ring und dem Graf-von-Galen-Ring. Diese sind den erhöhten Belastungen durch die LKW-Verkehre und damit verbundenen Emmissionen besonders stark ausgesetzt. Hinzu kommt, dass aufgrund der baulichen Gegebenheiten eine schluchtartige Situation am Finanzamt besteht, in welcher der Luftaustausch deutlich verringert ist. Auf Basis der am Finanzamt gemessenen meteorlogischen Daten werden ständig Prognosen z. B. für die Feinstaubbelastungen errechnet. Droht eine Überschreitung, wird der Streckenabschnitt für Fahrzeuge >3,5 t gesperrt und der LKW-Verkehr über leistungsfähige Straßen umgeleitet. Die Sperrungen können im ruhrgebietweiten Verkehrsleitsystem der Verkehrszentrale NRW online unter www.verkehr.nrw.de abgerufen werden.

Der Märk. Ring ist für LKW gesperrt, Eine Umleitung erfolgt über die Heinitzstraße

Verkehrszentrale NRW

Die Stadt Hagen liefert als eine von vielen Kooperationpartnern laufend Verkehrsdaten an die Verkehrszentrale NRW, in die der damalige Ruhrpilot integriert wurde. Für jeden Verkehrsteilnehmer stehen auf Basis der zugelieferten Daten des Hagener Verkehrsrechners umfangreiche Informationen zu Verkehrsbelastungen, Parkmöglichkeiten und Baustellen zur Verfügung. Die Sperrungen des LKW-Routing-Systems sind ebenfalls online abrufbar.

Wenn Sie einen Ausfall oder Schaden am LKW-Routing-System melden möchten, können sich an folgende Kontaktpersonen wenden:

Ihre Ansprechpartner:

Herr Falkenroth

Telefon: 02331 / 3677-171

Mobil: 0151-15138641

Oder:

 

Herr Hellwig

Telefon: 02331 / 3677-268

Mobil: 0151-15138638

Bitte geben Sie bei Ihrer Meldung die Straßennamen der Kreuzung an (z. B. Märkischer Ring / Heinitzstraße), eine kurze Beschreibung Ihrer Feststellung zum Schaden oder Defekt (z.B. Durchfahrtverbotsschilder waren nicht umgeklappt) und Ihre Rufnr., für den Fall, dass wir noch Rückfragen haben. 

Vielen Dank.